Garantie, Gewährleistung und Umtauschrecht

von carlos | Mittwoch, 15. Juni 2011 | Thema: Allgemein

Ja, willkommen in der wundervollen Welt des Einzelhandels, einer Welt des Halbwissens, des „das müsste aber!“ und der totalen Ahnungslosigkeit, zumindest was das Recht der Käufer angeht.

Um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen hat das Rechtsportal der DAS eine schöne Zusammenfassung der einzelnen Begriffe zusammengestellt. Hier die wichtigsten Begriffe:

Mängelhaftung: Nahezu für alle Güter gibt es die Gewährleistung für Produktmängel. Diese gilt in der Regel für 2 Jahre und kann beim Händler geltend gemacht werden. Der Käufer hat dabei übrigens die Wahl zwischen Ersatz oder Reparatur, nur in Ausnahmefällen darf der Händler eine Reparatur durchsetzen.

Umtauschrecht: Das Umtauschrecht bei Nichtgefallen wird von vielen Kunden als selbstverständlich vorausgesetzt, dabei handelt es sich hier lediglich um eine Kulanz des Handels. Einen Rechtsanspruch gibt es hier also nicht! Nur im Fernabsatz, also online oder per Telefon gibt es eine Widerrufsfrist von 14 Tagen nach Erhalt.

Garantie: Garantien klingen super und schaffen Vertrauen. Es handelt sich hier um ein Versprechen, das über die Mängelhaftung hinausgeht. Dabei kann so ziemlich alles vereinbart werden. Hier sollte man immer darauf schauen, was von der Garantie ausgenommen wird, denn hier sieht man den wahren Wert eines solchen Versprechens.

Wer mehr zu diesem Thema erfahren möchte, der schaut sich den kompletten Text mit einigen Fallbeispielen hier an.