2,3 Millionen im Jackpot

von andre | Freitag, 24. Januar 2014 | Thema: Allgemein

Studieren lohnt sich doch. Die FAZ schreibt heute, dass ein Studium im Schnitt 2,3 Millionen Gehalt bringt. Das ist doch mal was. Und außerdem sind das mehr als eine Million mehr als bei einem Arbeitnehmer ohne Berufsausbildung. Den ausführlichen Artikel gibt es hier.

Interessant ist auch, dass Akademiker im Schnitt mit 26 in den Job einsteigen und dann natürlich erst einmal einen Gehaltsrückstand aufholen müssen. Da nur sehr wenige Akademiker arbeitslos sind, klappt das meistens gut und schnell.

Die Zahlen machen allerdings auch mal wieder deutlich wie wichtig für Studenten das Thema Berufsunfähigkeits-Absicherung ist. Wenn man aus gesundheitlichen Gründen eben nicht mehr arbeiten kann, dann geht es um richtig viel Geld. Die ganze Investition in die Ausbildung war dann im Zweifel umsonst.

6,556 Kommentare

  1. News info…

    I was reading the news and I saw this really cool topic…

  2. News info…

    I was reading the news and I saw this really interesting topic…

  3. jewelry sagt:

    Looking around…

    I like to look around the online world, often I will go to Stumble Upon and follow thru…

  4. Irish sagt:

    Tumblr article…

    I saw a writer talking about this on Tumblr and it linked to…

  5. Sprei sagt:

    Looking around…

    I like to look around the web, often I will just go to Stumble Upon and read and check stuff out…

  6. Its hard to find good help…

    I am forever saying that its hard to procure quality help, but here is…

Sag was!