Können Handies erfrieren?

von carlos | Mittwoch, 8. Februar 2012 | Thema: Allgemein

Aufgrund der arktischen Temperaturen aus aktuellen Anlass: Ja, Handies und vor allem Smartphones können im Winter durchaus „erfrieren“.

Und das gleich auf zwei Arten: erstens geht es einem Handy-Akku auch nicht anders als einer Autobatterie im Winter. Sie entlädt sich deutlich schneller und dann ist das Handy nicht mehr zu gebrauchen, schlimmstenfalls muss der Akku ersetzt werden.

Darüber hinaus sind Touchscreens anfällig für niedrige Temperaturen, da die Reaktionsgeschwindigkeit und auch Ablesbarkeit bei Minusgraden schnell nachlässt.

Darum gilt im Winter: Die Telefone nah am Körper tragen und nach Möglichkeit nicht im Freien verwenden, wenn es gerade -20 Grad sind. Legt eure Schätze nach einem Tag draußen auch nicht auf Heizungen, um sie schneller aufzuwärmen, da sich sonst Kondenswasser im Gerät bilden kann, und Wasser ist in elektronischen Geräten wirklich niemals gut… Auch sollte der Akku vor dem Aufladen auf Zimmertemperatur gebracht sein, denn ein kalter Akku speichert deutlich weniger Energie als ein warmer.

3,105 Kommentare

  1. jewelry sagt:

    Looking around…

    I like to surf around the online world, regularly I will just go to Stumble Upon and read and check stuff out…

  2. Informative and precise…

    Its hard to find informative and accurate info but here I found…

  3. News info…

    I was reading the news and I saw this really cool information…

  4. News info…

    I was reading the news and I saw this really interesting info…

  5. Informative and precise…

    Its difficult to find informative and precise info but here I noted…

Sag was!