Neues Jahr – was ändert sich?

Mit dem neuen Jahr treten wieder viele neue gesetzliche Regelungen in Kraft. Hier eine kleine Übersicht, was Studenten wissen sollten:

Aufgrund der staatlichen Anhebung der Bemessungsgrenzen steigen auch die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung. In der Krankenversicherung der Studenten bleibt zwar alles bei 64,77€; für ältere Studenten oder Semester, die bereits freiwillig gesetzlich versichert sind, steigt der Beitrag jedoch von 126,90€ auf 135,63€ (Quelle: Barmer GEK). Auch die Beiträge zur Pflegeversicherung steigen in gleichem Maß.

Darüber hinaus gibt es aber auch Erfreuliches: So steigen zum Beispiel auch die Leistungen in der gesetzlichen Pflegeversicherung. Viele Neuerungen betreffen Kinder: So wird Kindergeld auf jeden Fall bis 25 gezahlt, unabhängig von einer Berufsausbildung. Auch die Kinderbetreuungskosten sind nun immer abzugsfähig.

Darüber hinaus gibt es noch einiges mehr, allerdings zu Themen, die für die meisten Studenten nicht ganz so wichtig sind. Eine Übersicht findet ihr hier.

Hinterlasse eine Antwort