Work-Life-Balance

von carlos | Mittwoch, 30. November 2011 | Thema: Allgemein

Hinter diesem neudeutschen Wort versteckt sich nichts Geringeres als das Verhältnis zwischen Arbeitsleben und privatem Leben.  Einen Job, zu haben, der einen ausfüllt ist toll. Aber was, wenn neben dem Traumjob fast nichts mehr übrig bleibt? Inzwischen ist bewiesen, dass es einen Zusammenhang zwischen beruflichem Stress und gesundheitlichen Gebrechen gibt. In Deutschland gibt es daher eine Arbeitszeitgrenze von 48 Stunden in der Woche, die allerdings von vielen Arbeitgebern eher als freundlichen Hinweis verstanden wird.

So erfüllt nach dem Statistischen Bundesamt heute jeder zehnte Erwerbstätige die 48-Stunden-Grenze. Insbesondere Selbstständige geben gern auch 60 Stunden als Wochenarbeitszeit an. Auch bei Führungskräften geben 38,5 Prozent an, mehr als 48 Stunden zu arbeiten. Für diese Gruppen gibt es ein verständliches Motiv, Selbstverwirklichung und Karriere. Trotzdem sollte man darauf achten, ein eigenes Privatleben zu besitzen. Denn schließlich sind keine Krankheiten stärker auf dem Vormarsch als das Burnout-Syndrom und Depressionen.

5,402 Kommentare

  1. Dreary Day…

    It was a dreary day here yesterday, so I just took to messing around online and realized…

  2. Digg…

    While checking out DIGG today I found this…

Sag was!